Noch mehr Einsatzmöglichkeiten für Glasgeländer VetroMount®

Das Glasgeländer VetroMount®, das für seine geniale Glasfixierung bekannt ist, erweitert sein bauaufsichtliche Prüfzeugnis (AbP) und ist nun auch für Attiken, für emailliertes Glas und auf Stahl geprüft.

Das VetroMount® Glasgeländersystem umfasste bisher drei Profilvarianten, die allesamt auf Beton und Stahl das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis besitzen. Das im April 2021 gelaunchte Seitenprofil Y vervollständigt nun diese Serie, zu denen bereits das Bodenprofil U, das Bodenprofil F sowie das Seitenprofil U gehörte.

Für die beiden gängigen U-Profile wurde das Prüfzeugnis jetzt sogar erweitert. So sind nun Attika-Lösungen mit einer Höhe ab 400 mm möglich, die sich ideal für Balkone oder umrandete Terrassen anbieten. Noch mehr Gestaltungsfreiraum bietet zudem der Einbau von emailliertem Glas. Das im Siebdruck-Verfahren behandelte Glas ist besonders gefragt, wenn es um den Sicht- und Sonnenschutz geht. Alle Prüfverfahren für die absturzsichernde Verglasung nach DIN 18008-4 fanden im Teststand der Bohle AG unter offizieller Prüfaufsicht statt.

Neben diesen allgemein gültigen Zulassungen treffen im Objektbereich immer wieder verschiedene bauliche Anforderungen aufeinander, die Sonderlösungen benötigen. Das Kompetenzteam der Bohle AG, bestehend aus den Bereichen Entwicklung und technischer Support/Produktmanagement, steht von der frühen Planungsphase an der Seite der Kunden und führt statische Sonderprüfungen durch. So auch für das Berliner Großprojekt Pier 61|63, bei dem 2500 laufende Meter VetroMount® verbaut werden. Die besondere Herausforderung des Projektes waren die höheren Windlasten der oberen Etagen des Gebäudes. Um die notwendige Sicherheit zu gewährleisten, fand das Kompetenzteam mit der Erhöhung der Anzahl der patentierten Glaslager im Profil eine schnelle Lösung.

So steht VetroMount® einmal mehr für geprüfte Sicherheit und Flexibilität. Neben der Vielzahl von Einbausituationen, die sich mit dem Geländer realisieren lassen, kann es mit unterschiedlichen Oberflächen dank Abdeckprofilen oder mit LED-Beleuchtung stets an individuelle Vorstellungen angepasst werden. Flexibel und zeitsparend ist obendrein die Montage. Mithilfe von Glaslagern, die an das geniale Prinzip des Kabelbinders erinnern, werden die Glasscheiben mit wenigen Handgriffen sicher im Profil fixiert und verankert. Selbst eine Demontage im Revisionsfall ist möglich, da sich die Scheibe von kurzerhand vollständig wieder herausnehmen lässt.

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.